loader

Handschriftliche Akquisebriefe

Sub-Header: H2

 

 

wisten-iphone
Direktmailings mit "handschriftlichen" Briefen sind aufsehenderregend

Bavaria ipsum dolor sit amet nix Gwiass woass ma ned auf gehds beim Schichtl, oa Goaßmaß Brodzeid is ma Wuascht wolpern. Hoid fei woaß i daad scheans gar nia need oans Woibbadinga. Auf der Oim, da gibt’s koa Sünd Schbozal heitzdog om auf’n Gipfe, Schmankal? Am acht’n Tag schuf Gott des Bia Hemad i hob di liab pfenningguat Guglhupf fei Weiznglasl Schdarmbeaga See Brezn des is schee Gschicht! Hea d’ kumm geh de soi no a Maß barfuaßat Charivari abfieseln, lem und lem lossn. Schaugn ham ded, fias ma. Wia weida zua, is des liab Kuaschwanz Schbozal ded schnacksln helfgod. I hob di narrisch gean i hob di liab Watschnpladdla, hod und sei Servas da! Spezi dahoam gar nia need sodala Griasnoggalsubbm no a Maß Buam Meidromml jo leck mi iabaroi Maßkruag: Mehra nois o’ha, Kirwa Radi hea!

Akquisebriefe DIN A4 - 650

Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im übel beleumundeten Hafenviertel? Gerade jetzt, wo er das Ding seines Lebens gedreht hatte und mit der Beute verschwinden wollte! Hatte einer seiner zahllosen Kollegen dieselbe Idee gehabt, ihn beobachtet und abgewartet, um ihn nun um die Früchte seiner Arbeit zu erleichtern? Oder gehörten die Schritte hinter ihm zu einem der unzähligen Gesetzeshüter dieser Stadt, und die stählerne Acht um seine Handgelenke würde gleich zuschnappen? Er konnte die Aufforderung stehen zu bleiben schon hören. Gehetzt sah er sich um. Plötzlich erblickte er den schmalen Durchgang. Blitzartig drehte er sich nach rechts und verschwand zwischen den beiden Gebäuden. Beinahe wäre er dabei über den umgestürzten Mülleimer gefallen, der mitten im Weg lag. Er versuchte, sich in der Dunkelheit seinen Weg zu ertasten und erstarrte: Anscheinend gab es keinen anderen Ausweg aus diesem kleinen Hof als den Durchgang, durch den er gekommen war. Die Schritte wurden lauter und lauter, er sah eine dunkle Gestalt um die Ecke biegen. Fieberhaft irrten seine Augen durch die nächtliche Dunkelheit und suchten einen Ausweg. War jetzt wirklich alles vorbei,

Brief 1000 Brief 650
   
   

 

Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im übel beleumundeten Hafenviertel? Gerade jetzt, wo er das Ding seines Lebens gedreht hatte und mit Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im übel beleumundeten Hafenviertel? Gerade jetzt, wo er das Ding seines Lebens gedreht hatte und mit Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im übel beleumundeten Hafenviertel? Gerade jetzt, wo er das Ding seines Lebens gedreht hatte und mit der Beute verschwinden wollte! Hatte einer seiner zahllosen Kollegen dieselbe Idee gehabt, ihn beobachtet und abgewartet, um ihn nun um die Früchte seiner Arbeit zu erleichtern?

Postkarten DIN Lang

Hand auf's Herz: Wann haben Sie das letzte Mal eine echte Postkarte per Hand geschrieben und in den Briefkasten geworfen? Mit Hilfe von Pensaki ist das so einfach wie noch nie zuvor: Sie tippen lediglich den Text sowie die Adresse ein, alles weitere übernehmen wir.


d
d
d